Weltgebetstag

Der ökumenische Gottesdienst zum Weltgebetstag wird vor Ort von Frauen unterschiedlicher Konfessionen vorbereitet.

Logo-Weltgebetstag

Zu seiner Feier sind alle Männer, Frauen und Kinder eingeladen. Der Weltgebetstag findet weltweit jeweils am ersten Freitag im März statt. Die Gottesdienstordnung wird zuvor von Frauen eines bestimmten Landes erstellt und von den auf nationaler Ebene Verantwortlichen der anderen Länder in die jeweilige Landessprache übersetzt. Die Frauen bringen in die Texte und Gebete der Gottesdienstordnung die eigenen Hoffnungen und Ängste, die Freuden und Sorgen, die Wünsche und Bedürfnisse sowie die eigene kulturelle Vielfalt mit ein.


Das Internationale Weltgebetstags-Komitee erklärt zum Weltgebetstag:
„Der Weltgebetstag ist eine weltweite Bewegung christlicher Frauen aus vielen Traditionen, die jedes Jahr zum Feiern eines gemeinsamen Gebetstags zusammenkommen und die in vielen Ländern eine ständige Gemeinschaft des Gebets und des Dienstes verbindet.“

Der Austausch und die sichtbare Gemeinschaft aller christlichen Frauen in der Welt waren von Anfang an das gemeinsame Anliegen des Weltgebetstages. Darum werden die Gebete und die Texte dieses Tages im jährlichen Wechsel von Frauen aus einem anderen Land vorgeschlagen und verfasst. Die beteiligten Frauen spiegeln dabei die Basis ihres Landes wider und repräsentieren die unterschiedlichen christlichen Konfessionen, aus denen sie kommen


 

Weltgebet

Das Weltgebetstagsland 2021 ist Vanuata.

Die Republik Vanuatu (früher: Neue Hebriden) liegt im Südpazifik. Der Inselstaat umfasst die Gruppe der Neuen Hebriden mit insgesamt 82 Inseln, die sich über etwa 800 km in Nord-Süd-Richtung erstrecken. Die größten Inseln sind Espiritu Santo (3 626 km²), Malékoula (2 033 km²), Éfaté (915 km²), Erromango (897 km²) und Tanna (550 km²). Insgesamt beträgt die Landfläche von Vanuatu 12 190 km².

Die Inseln der Republik liegen im Grenzbereich der Indisch-Australischen und der Pazifischen Platte, einer tektonisch instabilen Region. Der vulkanische Ursprung der Inseln zeigt sich in den stark zerklüfteten Kuppen der Gebirge und den abgestuften Hochplateaus. Neun der Vulkane von Vanuatu sind noch aktiv. Die höchste Erhebung ist der Tabwemasana auf der Insel Espiritu Santo mit 1 879 m.

Die Kirchengemeinden Abtswind und Castell begehen den Weltgebetstag auch in diesem Jahr gemeinsam und laden Sie herzlich ein zum Gottesdienst am 5. März 2021, um 19:30 Uhr über Zoom.
Sie möchten den Gottesdienst mitfeiern? Die Zoom-Zugangsdaten bekommen Sie über das Pfarramt Abtswind. Eine kurze E-Mail an pfarramt.abtswind@elkb.de genügt.

Die Gottesdienstordnung finden Sie hier:

Weltgebetstag 2021